Gewaltprävention

Mit dem Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung von Schüler/-innen zu fördern, ist an der Grundschule in Dieblich das Projekt „Ich und Du und Wir“ gestartet. Durchgeführt wird das Projekt im Auftrag des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vom Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung (ifb) in Rheinland-Pfalz. Die Patenschaft hat die LBS Landesbausparkasse Rheinland-Pfalz und die Sparkasse Koblenz übernommen.

Die Patenschaft für die Grundschule ist Teil einer landesweiten Initiative zur Ausbildung sozialer Kompetenz von Grundschüler/-innen. Symbolisch überreichten heute Christian Ahlring (hinten rechts), Pressesprecher der LBS und Silke Senf (links), Leiterin der Sparkasse Dieblich der Schulleiterin Sonja Schäfer einen „Ich und Du und Wir“- Koffer mit Unterrichtsmaterialien. Die Patenschaft umfasst neben dem Unterrichtsmaterial eine Fortbildung durch das ifb.

Das Programm “Ich und Du und Wir“ wurde von Schulpsychologen des Landes Rheinland-Pfalz in enger Zusammenarbeit mit Lehrkräften entwickelt.  

Das Präventionsprogramm kann ab dem 1. Schuljahr durchgeführt werden und unterstützt die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen, indem es unter anderem die Ziele Wahrnehmung und Stärkung der eigenen Persönlichkeit (ICH), Wertschätzung Anderer (DU) und Gestaltung von Gemeinschaft (WIR) verfolgt.

Für das Projekt „Ich und Du und Wir“ stellen die LBS und die rheinland-pfälzischen Sparkassen in den kommenden vier Jahren insgesamt 125.000 Euro zur Verfügung. Landesweit werden damit Patenschaften an 250 Grundschulen finanziert.

Erste Erfahrungen mit „Ich und Du und Wir“ in der Region haben u. a. bereits  die Grundschule Ehrenbreitstein, die Grundschule St. Castor, die Grundschule Rohrerhof, die Grundschule Koblenz-Neukarthausen, die Willi-Graf-Grundschule und die Pfaffendorfschule in Koblenz,  die Grundschule in Urbar, die Grundschule St. Nikolaus in Spay und die Lindenbaum Grundschule in St. Sebastian gemacht: Die Kinder finden es gut, in Rollenspielen zu erfahren, wie es sich anfühlt der Andere zu sein oder auch die eigenen Gefühle deutlich wahrzunehmen. Der Selbstwert, die Bedürfnisse aber auch die Kooperation und Kommunikation mit anderen werden bewusster.